Ankern bei Starkwind

05.08.2016
    
DSC_0164Für heute haben wir uns viel vorgenommen, denn wir wollen auf Femø sein, denn dort gibt es Jazz. Außerdem ist für die nächsten Tage viel Wind aus westlichen Richtungen vorhergesagt. Allerdings liegen zwischen Femø und uns 43 Seemeilen. Mit dem Auto kein Problem. Aber eigentlich haben wir ja auch ein Motorboot - allein der Mast und der hin- und herschwingende Baum nerven und versperren uns die Sicht. Wir überlegen, ob wir das lästige Mastsetzen in der nächsten Saison einfach lassen. Wie auch immer, nach dem Tanken von 50,10 Litern (596 Kronen!) - es passen über 80 Liter in unseren Tank - DSC_0157starten wir jedenfalls wie gewohnt unseren Motor und brechen um 9:15 in Rødvig auf. Dieses Mal ist nicht so viel Wind, der kommt allerdings, wie die letzten Tage auch schon, von vorne. Es wird eine sehr angenehme Fahrt durch das Smålandsvarvandet. Es ist warm, teilweise scheint die Sonne und der Autopilot verrichtet seine Arbeit. Meistens sehr zuverlässig. Gelegentlich jedoch verselbständigt sich das Gerät derart, dass es urplötzlich den Kurs nach Steuer- oder Backbord ändert (siehe obige Karte mit der Log-Aufzeichnung - reinzoomen!). Axel nimmt solche Angelegenheiten gerne persönlich, so dass "der Gerät" fast über Bord geflogen wäre. Gut, dass an Bord eine ruhige und ebenso besonnene wie ausgleichende Frau ist! Wir planen für heute unsere erste Ankernacht unseres DSC_0163Urlaubes. Wegen der beständigen Westwindlage suchen wir einen Platz an der Ostseite der Insel Femø (54°57.264'N, 11°32.884'E). Der Anker geht auf 2,5 Meter Tiefe über Bord. Wir sind das einzige Schiff weit und breit. Der Wind hat mittlerweile wieder deutlich zu genommen (Böen mit 6 Beaufort). Wir liegen aber vergleichsweise ruhig. Nach einem, von Nicole sehr DSC_0194schmackhaft zubereiteten Abendessen (Kartoffelsalat, Nudelsalat, Quarkdip - Alles selbst zubereitet) genießen wir aus der Plicht die tolle Aussicht - die Landschaft und die Wolken werden rot angeleuchtet - ein Traum!
Von weit her, sehen wir ein Segelboot (unter Motor :)) mit Kurs auf uns zu DSC_0204kommen. Wir bekommen Dänische Nachbarn.
In der Nacht nimmt der Wind nochmals etwas zu. Axel gibt noch etwas mehr Ankerkette aus.

DSC_0199

 

 

 

Recent Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.