Gasheizung: Beseitigung der Lüftergeräusche

Januar 2019

Unsere Standheizung, eine Trumatic E 2800, haben wir häufig in der Vor- und Nebensaison in Gebrauch. Leider macht sie im Betrieb sehr unangenehme Geräusche - ein schnelles, tickendes Schleifen. Wir vermuten, dass es der Lüfter ist.

Um der Sache auf den Grund zu gehen, baue ich die Standheizung aus und nehme sie mit nach Hause. Dafür klemme ich sie von der Steuerung (siehe Bild) ab und demontiere die Schläuche und Leitungen von der Heizung. Dass geht wider Erwarten recht zügig vonstatten.

Zu Hause demontiere ich dann das Gehäuse, was sich auf Grund der teilweise stark korrodierten Schrauben schwieriger gestaltet. Nach einer ersten Begutachtung stelle ich leichte Korrosion an einer Stelle des Lüftergehäusbleches fest. Durch Volumenzunahme des Bleches infolge Korrosion, ist offensichtlich das Spaltmaß vom äußeren Lüfterrad unterschritten. Das Gebläse besteht aus zwei Lüfterrädern, die auf derselben Antriebswelle sitzen. Abgebildet ist das innere Lüfterrad, das nicht schleift. Ich demontiere das Gebläse und entferne den Rost am Gehäuseblech. Nach der Remontage teste ich das Gebläse, in dem ich (mit einem Trafo von Lego) an den Motor 12 V anklemme. Das schleifende Geräusch ist nicht mehr zu hören. Allerdings warte ich noch einwenig mit dem Freuen, denn ich will erst einen Testlauf im eingebauten Zustand machen.

Der Einbau der Heizung ist schnell gemacht und auch das Anschließen der Schläuche sowie der Elektrik ist schnell erledigt. Ich starte umgehend mit dem Testlauf. Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Die Heizung läuft ohne das nervige Schleifen des Lüfterrades! Ein wunderschönes Gefühl, wieder eine kleine Baustelle in Angriff genommen zu haben!

 

Recent Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.