Rückführung 2016 – Teil 2

09.09.2016

20160909_175728Am späten Nachmittag gehen wir Alle zusammen (drei Kinder, zwei Erwachsene) zum Elmshorner Bahnhof. Wir kommen, das ist ungewöhnlich, nur ein paar Minuten verspätet in Rendsburg an. Wir gehen zu Fuß zur Hanna. Das sind nicht viel mehr als 600 Meter. Die Sonne scheint in die Plicht und es ist schön, wieder an Bord zu sein. Nicole kocht leckere Spaghetti. Später bekommen wir noch Besuch und wir verbringen einen kurzweiligen Abend and Bord der Hanna.

10.09.2016

DSC_0022Wir stehen früh auf und legen zügig ab. Die Kinder schlafen noch. Es ist eine tolle Stimmung, als wir den Hafen von Rendsburg verlassen. Es ist schönes Wetter und warm. Wir motoren ca. 6,2 Knoten bei 2.300 U/min. Wir machen den Pinnenpiloten an und frühstücken während der Fahrt. Es vergehen entspannte Stunden, besonders, weil wir dann die Hängematte, die Axel zu Hause noch schnell eingesteckt hatte (Nicole: "Du denkst wohl auch nur an die wirklich wichtigen Sachen, oder?"), vorne auf dem Vorschiff aufhängen. Natürlich ist das dann der neue und absolute Lieblingsplatz der gesamten Crew. Es ist auch wirklich ein Traum: Bei warmen Temperaturen hört man fast nur das Plätschern der Hanna, deren Bug durch das Wasser pflügt und man genießt die Aussicht nach vorne und schaukelt dabei leicht hin und her. So geht 20160910_142152Entspannung! Um 13:45 fahren wir in die bereits geöffnete Schleuse. Es dauert ein wenig, dann kommen zwei große Segelschiffe in die Schleuse (evtl. werftneu) gefahren und erst dann schließt das Schleusentor. Um 14:20 verlassen wir die Schleuse und motoren die Elbe hinauf. Wir entschließen uns schließlich nach Stade zu fahren, dort findet heute Absegeln unseres Seglervereins SVE statt. Wir sind dann zwar über 10 Stunden an Bord, aber die Stimmung bei den Kindern ist noch gut. Wir laufen um 18:30  (Hochwasser Stader Sand 22: 14) im vorderen Teil des Hafens des MYC Stade ein. Wir kömmem nicht direkt in eine der Boxen einfahren sondern bleiben noch ein Stück vorher stecken und warten auf mehr Wasser. Wir verbringen einen sehr geselligen Abend mit unseren Vereinskameraden - es wird gegrillt. Gegen Mitternacht gehen wir ins Bett - die Kinder schlafen schon! Das gab es noch nie!

11.09.2016

DSC_0144Wir stehen um 7 Uhr auf und um 7:40 legen wir ab (die Kinder schlafen noch). Nach und nach folgen auch die anderen Schiffe des SVE. In einem großen Geschwader geht es unter Motor raus aus der Schwinge und auf die Elbe. Die Sonne hinter diesig verdecktem Himmel  hüllt die Landschaft in antrazitfarbenenes Licht. Auf der Elbe haben wir dann bei auflaufendem Wasser ordentlich Strömung gegenan. Es ist um die Uhrzeit schon recht viel los auf der Elbe. Auch bekannte Ankerstellen sind gut belegt. Wir geben ordentlich Gas und arbeiten uns an die Spitze des Feldes vor, um Fotos von unseren Vereinskameraden und ihrenDSC_0115 Schiffen schöne Fotos zu machen. Wir erreichen als Erste den SVE und Nicole macht dann noch schöne Bilder von den einlaufenden Schiffen. Dann schicken wir unsere Kinder zum Brötchen holen. Nachdem wir das Notdürftigste an Bord klariert haben, frühstücken wir. Ein tolles Wochenende geht zu Ende. Und: Unsere Hanna ist wieder daheim!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.