…segeln tut es auch ganz gut!!!

Leider neigt sich die Saison langsam dem Ende zu, allerdings können wir uns über den diesjährigen Sommer nicht beschweren. Inklusive Urlaub waren es 14 mehrtägige Törns mit Globetrotter.

Nachdem ich im Winter einiges an Arbeit und Geld investiert habe um Globetrotter in Schuss zu halten und nach meinen Wünschen zu optimieren, galt es in der Saison alles ausführlich zu testen.

Da ich überwiegen Einhand unterwegs bin, habe ich zunächst die gesamte Großsegelbedienung ins Cockpit umgelenkt, was sich für mich sehr positiv ausgewirkt hat. Außerdem sind die meisten Taue erneuert worden.

Nach und nach konnte ich das potenzial von Globetrotter ausschöpfen, dann noch ein wenig mit den Augen und Ohren bei erfahrenen Regattaseglern klauen, den ein oder anderen Tip von einem alten Hasen erhaschen und siehe da, das Boot segelt noch besser als erwartet.

Zwar hat ein Delphin kein Potenzial auf eine Rennziege, allerdings ist mit Trimm und vernünftigen Material einiges aus dem Boot rauszuholen. Der Bericht von Peter Horn zur Luvgierigkeit hat auch sehr geholfen, da sich das Boot mit leicht aufgeholten Schwert wirklich besser segelt. Im Moment fehlt noch das richtige Einhand-Leichtwindsegel, ein Spi ist für mich dabei kein Option. Aber sicherlich wird mir da noch was einfallen.

Ein neuer, gebrauchter Baum mit innenliegenden Leinen und Streckern liegt schon bereit, dann muss ich auch zum Trimm des Unterlieks nicht mehr nach vorn um zu kurbeln. Mit dabei ist auch gleich ein Baumkicker, damit kann ich auch auf meine “singende” Dirk verzichten.

Alles in Allem muss man sagen, ein Delphin ist ein tolles Fahrtenboot, das sehr gut segelt, sich auch bei Wettfahrten m Feld behaupten kann und optisch eine tolle Erscheinung ist, auch wenn wir als Eigner immer viel Zeit und Liebe in den Erhalt stecken müssen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.