SVE – Glückstadt – Borsfleth – Beidenfleth – Glückstadt

20.05.2017

Es gleicht einem Experiment: Wir wollen herausfinden, ob wir bei totaler Ebbe noch in den Hafen von Ivenfleth (Borsfleth) kommen.

Wir passieren am späten Nachmittag nach geringer Wartezeit das Störsperrwerk. Als wir uns der Hafeneinfahrt nähern, sehen wir, dass offensichtlich noch andere Segler ein ähnliches Experiment vorhaben. In der Hafeneinfahrt stecken mehrere Boot im Schlick fest. Wir lassen es darauf ankommen und nähern uns der Einfahrt. Am ersten und zweiten "Festlieger" kommen wir noch vorbei. Deren Tiefgang beträgt auf Nachfrage um die 1,80m. Doch dann erreichen wir eine Engstelle, wo ein Segelboot mit 1,4 m Tiefgang fest sitz. Leider kommen wir in dem schmalen Fahrwasser nicht daran vorbei. Wir warten - aber es dauert nicht lange und das Segelboot kommt bei auflaufendem Wasser frei. Wir suchen uns weit vorn eine freie Box. Die Segelboote mit 1,80 m Tiefgang bleiben noch eine ganze Zeit im Schlick stecken, bevor sie schleppend voran kommen. Da hat Nicole schon fast den Spargel fertig.

21.05.2017

Nach einer ruhigen Nacht entschließen wir uns heute, die Stör hinauf zu motoren. Wir fahren bis Beidenfleth - es ist wirklich sehr hübsch hier. Wir wollen gerne wiederkommen. Heute haben wir leider nicht viel Zeit und müssen die Rückreise nach Glückstadt antreten. Hier wollen wir unere Hanna bis zur Überführung nach Marina Minde liegen lassen.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.