Urlaubsende in der traumhaften Schlei

01.08.2018, Marstal - Schleimünde

Es ist der Tag gekommen, an dem wir die Dänische Südsee verlassen müssen. Wir nutzen bei der Überfahrt von der Südspitze Ærøs nach Schleimünde das schöne und ruhige Wetter zum Baden. Unter Segeln und ca. 2 Knoten Fahrt binden wir zwei Fender, im Abstand von ca. 2,5 Metern, an eine lange Leine, so dass man sich hinterherziehen lassen kann - ein tolles Vergnügen, die Kinder sind begeistert.

Wir erreichen den Hafen von Schleimünde so rechtzeitig, dass wir noch einen Liegeplatz direkt am Strand bekommen. Unter unserem Kiel sind weniger als 0,5 m Wasser. Im Laufe des Tages kommen immer wieder Skipper, die sich mit ihren Schiffen mit wesentlich mehr Tiefgang als unsere Hanna an unsere Steuerborseite legen wollen. Die Meisten können wir von Ihren Anlegeversuchen abhalten, andere glauben uns nicht und sitzen erst einmal fest.

02.08.2018, Schleimünde - Arnis

Das Urlaubsende naht in großen Schritten. Auf dem Weg nach Arnis nutzen wir die ca. 20 Minuten Wartezeit vor der Klappbrücke in Kappeln für ein kurzes Bad von Bord aus. Die Temperaturen sind manchmal schwer zu ertragen. Selbst die Schlei hat gemäß unserer Anzeige über 28°C!

In Arnis finden wir dann einen traumhaften Liegeplatz am Steg der "M&P Jachtwerft Paulsen" mit Blick auf die Schlei. Bei Manövern hat man nicht sehr viel Spielraum, da es schnell flach wird.

Aufgrund der zahlreichen Ankernächte in diesem Urlaub (schöner und günstiger kann man unserer Meinung nach keinen Urlaub machen) haben wir bisher wenig Geld ausgegeben. Grund genug, heute Abend mit der ganzen Familie zum Italiener zum Essen zu gehen. Danach gehen wir noch in die "Strandhalle" an der Schlei und essen ein Eis - wenn schon denn schon!

Die Nacht wird wieder sehr warm - es fehlt der Durchzug.

03.08.2018, Arnis - Fahrdorf

Die Schlei ist wirklich wunderschön. Als wir morgen ablegen, ist die Wasseroberfläche spiegelglatt. Die Kinder schlafen noch. Da heute der letzte Urlaubstag ist, gibt es Brötchen zum Frühstück. Ein Stück hinter der Klappbrücke bei Lindaunis, kurz vor dem Gunnebyer Noor legen wir uns vor Anker und gehen Alle zusammen baden. Danach gibt es ein ausgedehntes Frühstück mit den leckeren Brötchen vom Bäcker in Arnis.

Die Fahrt nach Fahrdorf nutzen wir zum Packen und Klarschiffmachen. Wir nehmen nur das Notwendigste von Bord, da wir mit der Bahn nach Hause fahren. Der Vater von Freunden ist so unglaublich nett und fährt uns zum Bahnhof in Schleswig. Wir sind sehr dankbar!

Es war ein wunderschöner Urlaub mit vielen neuen Eindrücken, spannenden neuen Häfen und vielen, langen und geselligen Abenden. Wehmütig treten wir die Heimreise an.

 

 



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.