Rustikal ist auch mal schön.

29.07.2016
Wir verlassen erst gegen 10:15 den Hafen von Bagenkop. Zum einen, weil noch berufliche Dinge geklärt werden müssen, zum anderen, weil wir noch mal etwas genauer aufs Wetter schauen müssen - Gewitterneigeung? Ja, laut DWD.
Das Niederschlagsradar sieht aber gut aus. Wir motoren aus dem Hafen und werden mit einer steilen Welle direkt von vorne konfrontiert. Wir setzen Segel und binden sogar ein Reff ein. Das schültteln wir aber nach kurzer Zeit wieder raus.
Wir umrunden die Südspitze von Langeland und queren später das Hauptfahrwasser - eine Art Autobahn für Containerschiffe und Frachter.

DSC_0004Der Wind nimmt später weiter ab und wir motoren.
Da wir Piet nicht allzuviele Stunden auf dem Wasser zumuten wollen, entscheiden wir uns Onsevig anzulaufen. Ein kleiner und von der Anmutung her eher rustikal daherkommender Hafen.

 

DSC_0012Eine hohe Mauer verwehrt den Blick auf das Wasser.

 

 

 

 

 

 

 

DSC_0027

Die Sanitäranlagen stellen sich als Mutprobe dar. Aber, die Lage ist ganz hübsch - wir bleiben.

 

 

 

 

 

 

DSC_0007

Am Abend erleben wir sogar noch einen schönen Sonnenuntergang.

 

 

 

Recent Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.